Mitwirkende

Geschrieben von BIKE INFECTION. Veröffentlicht in Mitwirkende

DJANGO 3000
11.06.2016 | 20.00

DJANGO 3000
Django 3000, die lässig groovenden Desperados aus dem Chiemgau, mögen es gerne „wuid und laut“. Gipsy-Disco nennt das Quartett seine brodelnde Soundmixtur, mit der es schon die Tanzböden vom Chiemsee bis zum Ural zum Beben gebracht hat, zuletzt zusammen mit der finnischen Band Jaako Laitinen & Väärä Raha auf einer ausgedehnten Tour durch Russland. Ihr drittes Album „Bonaparty“, das am 30. Januar 2015 erscheint, hat entsprechend Wodka, Tabak und Kaviar im Blut. Die zwölf neuen Songs (plus zwei Bonustracks) feiern die Lust am leichten Leben, verwandeln die Isar in Champagner und zünden einen melodischen Kracher nach dem anderen. Die Haare im Wind, den Fuß am Gas, so touren die vier charmanten Strizzis durch die Weltgeschichte, bringen allerorts die Wadeln der Heidis zum Fliegen und verpassen den Burschen den richtigen Hüftschwung. „Hoppa!“ schallt es durch die Republik von Rosenheim bis Hamburg, wenn der unverwechselbare Django-Mix aus Gipsy, Polka, Dance und Rock seine Wirkung entfaltet. Namenspatron Django Reinhardt lehnt derweilen an der Bar und wippt bei einem Cocktail entspannt mit dem Fuss.
 

ATTWENGER
11.06.2016 | 18.00

ATTWENGER

Der typische Attwenger Alpencharme groovt auch nach fast 20 Jahren anhaltend frisch und eigenständig. Das GrooveSlangPunkDuo spielt Rock n Roll & Swing, Turbopolka & Speedlandler, Synthie & Geschichten, Brass & Kantri, Dschakkabum & Polka-Punk!
Im Laufe ihrer Entwicklung hat die Band verschiedenste Adaptionen der traditionellen Mundartmusik geschaffen, elf Veröffentlichungen haben die Attwenger bereits auf den Markt gebracht.

„Egal in welchem Kontext sie sich befinden, Attwenger bleiben immer unverwechselbar Attwenger.“ (Süddeutsche Zeitung) „

"Eine subversive Virtuosität, die als Attwengern in die österreichische Musikhistorie Eingang gefunden hat.“ (Profil)

BLUE CHILIS
11.06.2016 | 16.00

BLUE CHILIS

Blue Chilis steht für Old School Blues scharf gewürzt. Nach der Rückkehr des Gitarristen Mario Marketz aus den USA bzw. des Keyboarders und Harpspielers David Scharpf aus Australien, gesellte sich der Schlagzeuger Julian Hutter zu den beiden. Die musikalischen Einflüsse der Band gehen zurück auf die 1950er Jahre, auf Größen wie zB Little Walter, T-Bone Walker oder Muddy Waters. Ganz besonders wichtig ist der Band authentisch, handgemachter Blues, der die Leute in den Bars zum Tanzen bringt. Der erdige Dirty Sound wird gut gewürzt mit einer Prise Alternative Country, der den Sound der Band erst so richtig unverwechselbar macht. bluechilis.bandpage.com Mario Marketz / Gituar, Vocals David Scharpf / Keys,Harps, Vocals Julian Hutter / Drums

UA-3584424-1